Vereine, Stiftungen & Ehrenamt

Datax Troisdorf

Wer sich in einem Verein oder einer Stiftung ehrenamtlich für eine (gute) Sache engagiert, unterschätzt leicht die steuerlichen Risiken, die damit verbunden sein können. Die Finanzverwaltungen haben angekündigt, Vereine intensiver prüfen zu wollen. Das kann zur Nacherhebung von Steuern führen. Darin liegen Haftungsrisiken für ehrenamtliche Vorstandsmitglieder.

Alexander Pyzalski, Geschäftsführer der Datax GmbH, ist selbst ehrenamtlich in zahlreichen Vereinen engagiert – zum Beispiel im Rotary-Club sowie Sportvereinigungen und Vereinen der Brauchtumspflege. Er rät, bei allem Enthusiasmus für die gute Sache die steuerlichen Aspekte im Blick zu behalten.

Dies beginnt bei der Gemeinnützigkeit eines Vereins, die Voraussetzung für die Berechtigung ist, steuerabzugsfähig Spendenquittungen auszustellen. Außerdem muss die Frage geklärt werden, was im Verein Kernaufgabe – der sogenannte Zweckbetrieb – ist und was vom Finanzamt als wirtschaftlicher und damit steuerrelevanter Geschäftsbetrieb betrachtet werden kann. Hier können gegebenenfalls

Umsatzsteuer, Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer fällig werden – mit den eingangs bereits erwähnten Folgen für Verantwortlliche in den Vereinen.

Verantwortliche von Vereinen finden bei der Datax GmbH kompetente Unterstützung zu allen fiskalischen Aspekten der Vereinsführung. Dabei geht es um eine Vielzahl von Fragen, die beantwortet werden müssen:

Wie können und sollten Satzungen gestaltet sein, damit Vereine steuerlich betrachtet auf der sicheren Seite sind?

Wie haben Vorstände mit Sponsoring, Schenkungen, Erbmassen, Beiträgen und Spenden umzugehen? Welche Kriterien sind beim Jahresabschluss eines Vereins oder einer Stiftung zu berücksichtigen, damit dieser den Ansprüchen des Finanzamtes genügt? Wie sind Zuschüsse für die Vereins- oder Stiftungstätigkeit aus buchhalterischer Sicht zu behandeln? Bei der Datax GmbH finden Vereine und Stiftungen fachlich fundierten Rat in allen finanziellen und steuerlichen Fragen.